Kritisches Lesen

Kritisches Lesen

(Handout für Studierende)

Kritisches Lesen (Lösung)


Je nach → Textsorte und → Leseziel müssen Sie einem Text gegenüber eine mehr oder weniger kritische Lesehaltung einnehmen. Damit Sie das tun können, brauchen Sie eine gewisse Distanz zum Text (emotional und/oder zeitlich).


→ Kritisches Lesen bezieht sich nicht nur auf den Wahrheitsgehalt und beschränkt sich keineswegs auf journalistische Texte: Hinterfragt werden können und müssen manchmal auch der Gang der Argumentation, das theoretische Fundament, die verwendeten Beispiele usw.

Lesen Sie bitte folgende Artikel aus der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia:

  1. Welcher Text enthält eine falsche Behauptung?
  2. Markieren Sie die Textstelle(n), die Ihrer Ansicht nach problematisch sind.
  3. Begründen Sie, was genau daran problematisch ist.

 

José Bello Lasierra, genannt Pepin Bello, (* 13. Mai 1904 in Huesca, Aragonien; † 11. Januar 2008 in Madrid) war ein spanischer Intellektueller.
Bello, Sohn des Ingenieurs Severino Bello Poëysuan, wuchs im Umfeld der elterlichen Freunde Joacuín Costa und Francisco Giner de los Ríos auf. Bereits im Alter von elf Jahren konnte er sich in der Madrider Künstlerförderung «Residencia de Estudiantes de Madrid» einschreiben und lernte dort Salvador Dalí, Luis Buñuel, Federico García Lorca und Rafael Alberti («Generation von 1927») kennen.
Bello war in erster Linie Intellektueller mit grossem Einfluss auf seine schöpferischen Zeitgenossen; er hat selbst wenig publiziert und einige Bilder gemalt. Bekannt wurde er vor allem als Veranstalter von Kunstevents.

 

Bertrand Meyer ist ein französischer Informatiker und Entwickler der Eiffel-Programmiersprache.
Er studierte an der Ecole Polytechnique, der Stanford-Universität, der Université de Nancy und an der University of California, Santa Barbara. Er arbeitete 9 Jahre lang bei Electricité de France. Seit Oktober 2001 ist er Professor an der ETH Zürich.
Bertrand Meyer wurde durch das Buch Object-Oriented Software Construction (deutsch Objektorientierte Softwareentwicklung) bekannt, in welchem er Prinzipien der objektorientierten Programmierung darlegt. Aus diesen Prinzipien entwickelt Meyer die Programmiersprache Eiffel und führt das Design-Contract-Konzept ein. Das Buch wird allgemein als eine der besten OOP-Einführungen betrachtet.
Bertrand Meyer verstarb nach jüngsten Informationen am 24.12.2005 in Zürich. Am 23.12.2005 wurden die Prüfungsergebnisse seines letzten Kurses veröffentlicht, Verbindungen zwischen dieser Veröffentlichung und seinem Tod können jedoch nicht nachgewiesen werden.

Diese Seite als PDF